Hochbegabung, Intelligenztest, Coaching, Beratung
        Institut zur Fo(e)rderung besonderer Begabungen


Begabte und hochbegabte Kinder und Jugendliche mit Autismus und Asperger-Autismus.     

Asperger-Autismus und Hochbegabung - keine Seltenheit

Das Institut zur Fo(e)rderung besonderer Begabungen unterstützt Kinder und Jugendliche mit Autismus-Spektrum-Störungen, auch in Verbindung mit ADS und ADHS sowie anderen möglichen Begleiterkrankungen, natürlich auch in Verbindung mit einer Hochbegabung.


Autismus ist dem Bereich der tiefgreifenden Entwicklungsstörungen zuzuordnen. Hierzu gehören u.a.:

  • Frühkindlicher Autismus
  • Asperger Syndrom
  • Atypischer Autismus

Es ist eine Kontaktstörung, bei dem der Autist sich in seine Vorstellungs- und Gedankenwelt zurückzieht.
Kennzeichnend hierfür sind:

  • Eine starke Ichbezogenheit
  • Störungen im zwischenmenschlichen Bereich
  • Störungen in der Kommunikation
  • Stereotype Aktivitäten
  • Motorische Auffälligkeiten
  • Zwanghafte Verhaltensweisen

Man geht heute davon aus, dass ca. 90% dieser Entwicklungsstörung genetisch bedingt sind. Es sind jedoch immer wieder unterschiedliche Bereiche des Gehirns betroffen, somit auch unterschiedliche Erscheinungsformen.

Das Asperger-Syndrom ist eine abgeschwächte Form des Autismus. Da diese Kontaktstörung auf den ersten Blick nicht erkennbar ist, stoßen insbesondere Kinder immer wieder auf schulische Probleme, insbesondere in Bereichen die mit dem Begriff der “Sozialen Kompetenz” verbunden werden.

Autismus ist eine Diagnose, die nichts mit der kognitiven Entwicklung zu tun hat. Betroffen können zum einen Personen mit schwerer kognitiver Beeinträchtigung sein, zum anderen aber auch normal- und hoch begabte Menschen. Extremes Detailwissen in bestimmten Bereichen (z.B. Mathematik) treffen auf andere Bereiche, in denen selbst die Grundlagenkenntnisse fehlen. Wie gesagt, Hochbegabung und Autismus/Aspergersyndrom sind durchaus möglich.

Wichtig ist, dass jede Maßnahme individuell auf die einzelne Person zugeschnitten und die gesamte Person und ihr Umfeld berücksichtigt wird, also eine ganzheitliche Betrachtungsweise. Wir arbeiten hier gern, insbesondere im Anfangsstadium, im Einzeltraining.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass alle Bezugspersonen mit in die Arbeit einbezogen werden, Eltern, Schule, andere Institutionen, eben alle Personen, die mit dem Kind interagieren.

Wir ...

... arbeiten verhaltenstherapeutisch,

... unterstützen die Kommunikation,

... fördern die Wahrnehmung,

... arbeiten an der Grob– und Feinmotorik,

... fördern die Fähigkeiten zur sozialen Interaktion und Kommunikation,

... fördern die allgemeine Selbstständigkeit,

... kümmern uns um das Spiel– und Arbeitsverhalten...

... lassen Sie als Eltern nicht allein,

... und das alles in einem multiprofessionellen Team.

Bitte sprechen oder mailen Sie uns an. Wir beraten Sie gern bzgl. der Maßnahme und der entstehenden Kosten. Nach dem Sozialgesetzbuch stehen den betroffenen Personen alle nötigen Hilfen zu und werden über die jeweils zuständigen Kostenträger abgerechnet.