Hochbegabung, Intelligenztest, Coaching, Beratung
        Institut zur Fo(e)rderung besonderer Begabungen

Underachiever - hochbegabt und unterfordert

Underachiever - hochbegabt und unterfordertUnderachiever - Hochbegabte Minderleister

In unserem Institut zur Fo(e)rderung besonderer Begabungen treffen wir immer wieder auf überdurchschnittlich begabte oder hochbegabte Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die sich bereits im Underachievement befinden. Trotz in der Regel sehr hohen IQ-Werte, die wir in den Intelligenztests gemessen haben, versagen diese Menschen, in der Schule, an der Uni, im Beruf. Warum gibt es Underachiever und wie kann man helfen?



In der Regel wurden diese Menschen nicht rechtzeitig als überdurch-schnittlich, besonders begabt oder hochbegabt erkannt. Eine Hochbegabung oder besondere Begabung setzt nicht unbedingt auch ein erfolgreiches Leben voraus - wie viele immer meinen. Zeigt der Kindergarten, die Schule kein Verständnis, müssen Kinder im Kindergarten, in der Vorschule oder in der Schule immer wieder den "Einheitsbrei" mitmachen, so verlieren sie mit der Zeit die Freude am Lernen. Durch die ständige Langeweile wiederum machen sie dann entweder Unsinn, das sind die sog. Klassenclowns oder werden zu Träumerchen, denn irgendwie muss man sich die Zeit ja vertreiben. Viele Kinder zeigen auch psychosomatische Erkrankungen oder werden gar psychisch krank. Diese permantente Unterforderung lähmt dann diese Menschen, sodass sie teilweise bis ins Erwachsenenalter hinein Probleme mit ihrem Leben haben.

Es ist falsch zu sagen, dass Kinder in der Schule und im Kindergarten immer das machen müssen, was ALLE machen. Differenzierung ist hier das Zauberwort. Und zwar von Anfang an. Damit erst gar kein Underachievement entsteht.

Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Underachievern. Wir testen, beraten und coachen, individuell auf den betreffenden Menschen zugeschnitten. Wir nehmen Ihre Probleme ernst und kennen die vielen Facetten des Underachievements. Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, kontaktieren Sie uns oder schreiben Sie eine Mail, info@infobeg.de

Wenn Sie ebenfalls Erfahrungen mit Unterforderung haben oder hatten, würden wir uns über Ihre Erfahrungsberichte freuen. Sie können gern Ihre Geschichte schreiben, die wir dann natürlich anonym, unter  www.logios.de/wir-suchen-geschichten veröffentlichen. Oder beteiligen Sie sich am Forum unter www.logios.de/forum oder aber bloggen Sie unter www.astrablogger.de.