Hochbegabung, Intelligenztest, Coaching, Beratung
        Institut zur Fo(e)rderung besonderer Begabungen

Mentoring für Eltern und Kinder, aber auch für hochbegabte Erwachsene; gemeinsam das Problem lösen - die Alternative zum Coaching 

 

"Problemlösen ist das, was man tut, wenn man nicht weiß, was man tun soll." G.H. Wheatley 

Hochbegabte Kinder und Schulprobleme, Verhalten,Wir unterstützen Kinder und Eltern, aber auch Jugendliche und Erwachsene durch ein gezieltes Mentoring.

Begabte und hochbegabte Kinder, Schülerinnen und Schüler, aber auch Jugendliche und sogar Erwachsene haben oft Probleme bereits im Kindergarten, in der Schule, in der Umwelt. Und das liegt nicht zwingend an ihnen, sondern eben an der Umwelt, der Schule, der Kita usw.

Wir helfen und unterstützen in unserem Institut seit vielen Jahren mit Beratungen und Coachings. Doch oftmals muss ein anderer Weg eingeschlagen werden. Das eigentliche Problem ist ein anderes. 

So sind z. B. Eltern und Kinder unterschiedlicher Meinung, was erlaubt sein sollte und was nicht. Das führt häufig zu Konflikten innerhalb der Familie. Doch Eltern hochbegabter Kinder wissen, dass es unendliche Diskussionen gibt, wenn es u. a. darum geht, wie viel muss man lernen, welche Fernsehsendungen darf man schauen, wie lange spielt man am PC und vieles, vieles mehr. Doch auch der Umgang mit Mobbing, Verhaltensauffälligkeiten, schlechten Noten, wird erleichtert, wenn Kinder und Eltern gemeinsam handeln können. 

Dieses Gemeinsame gibt dem Kind das Gefühl, nicht allein alles bewältigen zu müssen.

Aus unserer Erfahrung heraus wissen wir, dass es gerade bei älteren Kindern oft schwierig ist, Veränderungen zu erreichen. „Warum soll nur ich mich ändern?“, ist eine meist berechtigte Frage des Kindes.

Bei jüngeren Kindern spielt oft auch noch die Hochsensibilität in Verbindung mit einer Hochbegabung eine große Rolle, etwas, dass sie selbst nicht einschätzen können, aber merken, dass sie anders sind als andere. Viele Eltern wissen dann nicht, wie sie ihrem Kind weiterhelfen können, ob sie über die Begabung reden oder besser nicht. Auch hier zeigen wir gemeinsame Lösungsansätze auf.

Unser Mentoring auf pädagogisch-psychologischer Basis bietet die Lösung für vielerlei Problemstellungen, die man nicht durch ein Coaching oder eine Beratung lösen kann, da man "anders" an die Sache herangehen muss. Gemeinsam erarbeiten wir mit Vater oder Mutter und dem Kind Strategien, die das Leben erleichtern, für die Eltern und die Kinder, und oftmals darüber hinaus auch das Schulleben.

Das konkrete Angebot:

Teilnehmer des Mentoring sind mindestens ein Elternteil und das Kind, sowie als steuerungsrelevante Person, Frau Dr. Gerstenberger-Ratzeburg.

Vor dem ersten Termin sollte bereits die Situation eingegrenzt und analysiert werden. Dies geschieht durch die Eltern und, je nach Alter durch das Kind, in schriftlicher Form.

Gemeinsam wird im ersten Termin das Problem eingegrenzt und genau umrissen, wir sprechen über Alternativen und zeigen Lösungsansätze auf. Vielfach ist den Teilnehmern die Tragweite ihrer Vorstellungen nicht einsichtig. Aus diesem Grund gehört auch diese Analyse dazu. Die Entscheidung über die weitere Vorgehensweise ist immer eine Entscheidung, welche von allen beteiligten Personen akzeptiert wird.

Zwischen dem ersten und zweiten Termin erfolgt die Umsetzung. Im zweiten Termin findet ein Soll/Ist Abgleich statt.

Unter entsprechend korrigierten Bedingungen wird bis zum dritten Termin gearbeitet und gelebt. Jetzt erfolgen die letzten Feinkorrekturen.

Nach weiteren 1 bis 3 Terminen in den darauffolgenden Monaten, je nach Problemstellung, erfolgt die abschließende Betrachtung des Sachverhalts.  

Bitte halten Sie für den ersten Termin ein Zeitfenster von ein bis zwei Stunden vor. Alle weiteren Termine benötigen ein ca. 1 stündiges Zeitfenster.

Der Vorteil: Sie können weniger Zeit einplanen. Sie können ausprobieren, welche Methoden von Vorteil sind. 

Übrigens können wir dieses Verfahren auch Online durchführen. 

Die Kosten belaufen sich auf EUR 150,-- pro Zeitstunde (60 Minuten).

Fragen, Anmeldungen und weitere Details unter 02302/1781792 oder info@infobeg.de